Signale 46-67

Signale-Titelbild der Ausgabe 01 des Jahres 2011

Die Ausgabe 46-67 erschien im Frühjahr 2011


Hauptthema war die bevorstehende Einführung des "Bio"-Benzins mit 10% Ethanol-Anteil (E10)

 


Was steht in dieser Ausgabe
Zum Titelbild und dieser Ausgabe
Die Redaktion…
Vorschau aufs nächste Heft
Nichts genaues weiß man nicht
Der Vorstand informiert die Rheinländer
Herzlichen Glückwunsch der TÜV-Plakette zum 50.
Bau auf! Bau auf! Bau auf! - Die Techno Classica 2011
Oldtimer & Zukunft? Neue EU-Richtlinie
Nachfertigungen - Newsletter von GüSi
Der Tod aus der Zapfsäule - Titelthema
7 Fragen - 7 Antworten zum Thema E10
Biosprit für Oldtimer und Klassiker - der DEUVET zu E10
Alles Bio - oder was?
Szene-News zu Kfz-Kennzeichen
Fahren Frauen besser?
Der Stretch-Wartburg
Veranstaltungskalender
Impressum


 

 

Der Vorstand (Signale 46-67)

Dirk Flach, Erster Vorsitzender der Rheinländer Wartburg Freunde & IFA FREUNDE RHEINLAND

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereines der Winter ist zwar noch nicht ganz vorüber und dennoch rückt der Frühling näher. So langsam geht’s in die heiße Phase für die meisten die sich im Winter und ihre IFA- Schätze gekümmert haben damit sie zur kommenden Saison in neuem Glanz erstrahlen.

Oldtimer & Zukunft (Signale 46-67)

EU & Oldtimer

EU verabschiedet Richtlinie zur Einführung intelligenter Verkehrssysteme - Interessen von historischen Fahrzeugen sind in der Rahmenrichtlinie sichergestellt

 

Berlin, 13. Dezember 2010. In diesem Jahr wurde die Richtlinie 2010/40/EU des europäischen Parlaments diskutiert und verabschiedet. In dieser wird der Rahmen für die Einführung intelligenter Verkehrssysteme (ITS) im Straßenverkehr und für deren Schnittstellen zu anderen Systemen formuliert.

Nachfertigungen (Signale 46-67)

Newsletter von Günter Six

Newsletter von Günter Six zum Thema Nachfertigung

Liebe Kunden

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so ist es wieder Zeit einen newsletter anzufertigen.

Wir haben auch dieses Jahr beobachtet, daß die Liebhaber der alten MZs und anderer DDR Fahrzeuge immer mehr zunehmen (sowohl an Zahl als auch an Gewicht-besonders zu Weihnachten ;-) )

Der Tod aus der Zapfpistole (Signale 46-67)

Ein Wartburg 311 wird "gefüttert"

Der neue Kraftstoff an europäischen Tankstellen verunsichert die Verbraucher

Umweltschutz ist in aller Munde. Immer und überall.

Umweltschutz ist wichtig und kann gar nicht häufig genug in das Bewusstsein aller Menschen gerückt werden.

Gerade Fahrer von Kraftfahrzeugen belasten in jeder Minute, die der Motor läuft, mit Wartung und Pflege - ja allein durch die Existenz ihres Kfz - die Umwelt in besonderem Maße.

7 Fragen - 7 Antworten (Signale 46-67)

Imagebild Aral

Zur Einführung von E10 - Veröffentlichung Aral-Pressedienst

Aral Forschung hat die Auswirkungen des steigenden Bioanteils untersucht – Autofahrer sollten sich rechtzeitig informieren, ob das Fahrzeug den neuen Kraftstoff verträgt – Im Zweifelsfall mit Schutzsorte auf Nummer sicher gehen

Biosprit (Signale 46-67)

Motivbild vom IFA-Museum in Dargen (Usedom)

DEUVET Info zu Biosprit (E 10) für Oldtimer & Klassiker

Seit Anfang 2011 ist der Biosprit E 10 auf dem Markt verfügbar, der eine Beimengung von 10 % Ethanol im Benzin enthält. Die jeweiligen Tanksäulen müssen mit dem Schild „E 10“ gekennzeichnet sein. Laut Verordnung sind in unserem Lande die Kraftstoffanbieter verpflichtet, zeitlich unbegrenzt E5-Super weiterhin anzubieten; in der restlichen EU gilt diese Verpflichtung nur bis zum Jahr 2013.

Alte Kennzeichen in Schleswig-Holstein (Signale 46-67)

Schleswig-Holstein führt jetzt ebenfalls für Oldtimer H-Kennzeichen in alter Schrift und ohne blaues Euro-Feld ein.  

Im Dezember 2010 erhielten wir von der CDU-Landtagsfraktion die Bestätigung, dass der Landtag in Schleswig-Holstein einstimmig beschlossen hat, für Oldtimer die Nutzung von Kennzeichen in alter Schrift nach DIN 1451 und ohne Euroband zu ermöglichen.

Kleine Kennzeichen für Motorräder (Signale 46-67)

Das Thema kleinere Kennzeichen für Motorräder wurde bereits zweimal im Parlamentskreis Automobiles Kulturgut behandelt. Jetzt wird das erfolgreich umgesetzt.  

Aus dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung erhielten wir folgende Information: