Sport Frei! (Signale 54-75)

Rallye-Trimm für Wartburg 353 und 1.3

Auf der TC präsentieren wir Wartburg im Trainingsanzug

Nach der Techno Classica ist vor der Techno Classica. Nach dieser Binsenweisheit bleibt nur noch der Hinweis darauf: Am 10. April öffnet die Techno Classica Essen wieder ihre Tore.

Zum 24. Mal stellt der Erste Deutsche Wartburg Fahrer Club auf dieser „Weltmesse für klassische Automobile“ aus.

Lageplan - unser Stand in Halle 8.1Nachdem uns die vergangenen Jahre nach Afrika, Dresden, ins Crash-Labor, auf die Baustelle, auf die Leipziger Frühjahrsmesse, eine Baustelle, einen Bauernhof und letztlich sogar schon einmal auf den Mond geführt haben, bleiben wir 2013 ein wenig mehr auf dem Boden der Tatsachen.

Wir planen ein Thema, das die Vielseitigkeit der noch immer  häufig belächelten Fahrzeuge aus DDR-Produktion unterstreicht: Motorsport.

Gern hätten wir dazu Fahrzeuge aus dem Fundus des Museumsvereins Eisenach präsentiert. Trotz der bereitwilligen Unterstützung von Michael Stück, der dem Vorstand unsere Bitte unterbreitet hat, ließ sich das jedoch leider nicht realisieren. Trotzdem ein großes Dankeschön an Michael!

Unser nächster Gedanke galt den Wartburg Freunden Bad Berka, die mit ihrem ebenso liebevollen wie spektakulären Nachbau des Wartburg WR nebst passendem Wartburg Rallyetrans zu Recht für Aufsehen sorgten. Leider konnten wir auch aus Bad Berka keine Zusage erhalten. Gesundheitliche Probleme im Familienkreis ließen keinen Raum für eine  ausreichende sichere Planung eines, im Verhältnis eher unwichtigen Ereignisses. Dafür haben wir volles Verständnis und bedanken uns aber auch noch einmal ganz herzlich bei den Wartburg Freunden Bad Berka, verbunden mit den besten Wünschen.

Letztlich half mal wieder das Wartburg-Forum im Internet weiter. Dort stellte das Trabiteam Kievit um Paul Kievit aus den Niederlanden ein paar wunderschöne Wartburgs im Rallyetrimm vor.

Die schon kurzfristige Kontaktaufnahme mit Paul Kievit brachte eine umgehende Zusage und einen unheimlich freundlichen Briefverkehr.

Schon in einer frühen Phase der Messeplanung wurde ich auf mein sehr unzureichendes Wissen zum Thema Motorsport hingewiesen. Mein erster Entwurf sah eine Szene in einer Boxengasse vor.

Schnell durfte ich lernen, dass Rallyes eben nicht auf einer Rennstrecke á la Nürburgring stattfinden, sondern in Wald und Flur und damit weitab von jeder Boxengasse.

Das hatte erheblichen Einfluss auf die weiteren Planungen.

Die nächste Idee sah vor, einen vom Rallyetrans herunterrollenden Wartburg WR in unmittelbarer Nähe zum Startplatz vor.

Da aber kein Rallyetrans verfügbar war, musste auch dieser Gedanke leider wieder verworfen werden. Aus der ursprünglichen Entladeszene, die sich auf dem sehr langen, aber nicht sehr tiefen Stand geradezu angeboten hatte, wurde kurzfristig eine andere Idee entwickelt. Nunmehr sollten sich zwei Rallye-Wartburg an einem Kontrollpunkt treffen.

Was auch immer nun auf unserem Stand zu sehen sein wird, wir danken schon jetzt herzlich allen Unterstützern und freuen uns auf jede helfende Hand zum Aufbau, zur Standbetreuung und natürlich zum Abbau unseres Standes.

Hier noch die wichtigste Information:

Wir stellen auch in diesem Jahr in Halle 8.1 auf Stand 134 aus.

Messeorganisation und Kontakt über Dirk Flach. Die Kontaktdaten stehen auf dem Rückumschlag dieses Heftes.

 

 

/ Stephan Uske