Statistik (Signale 60-81)

Foto Wikipedia

Wartburg und Trabant werden immer seltener

Die Kraftfahrzeug-Statistik der Bundesrepublik hat einen starken Rückgang der Zulassungszahlen für Pkw der Marken Trabant und Wartburg vermeldet.

Nur noch 32.311 Trabis knattern durch Deutschland.

Im Vergleich zu den über 3.000.000 Trabant, die einst die Werkhallen verließen eine wirklich niedrige Zahl.

Noch viel seltener sind mittlerweile die Wartburgs.

Weniger als 7.000 Stück gibt es noch laut KBA. Hergestellt wurden fast 1.600.000 Wartburg.

Vor einigen Jahren waren noch 44.000 Wartburg zugelassen nun nur noch 6943.

Woher kommen dann alle die Fahrzeuge, die sich auf den zahlreichen Treffen tummeln?

Es ist wirklich wahr. Die Zulassungen lassen deutlich nach. Der Grund dafür ist aber eine Schwäche der KBA-Statistik: Immerhin nutzen fast alle aktiven Wartburg und Trabant heute entweder ein H-Kennzeichen oder eine 07er Nummer. Beide werden in diesen Zahlen nicht berücksichtigt.  Mit normaler Standard-Zulassung fahren eigentlich nur noch die letzten Baujahre herum, die auf ihren 30. Geburtstag warten um dann endlich das steuerlich und versicherungstechnisch interessante H-Kennzeichen bzw. 07er Kennzeichen zu nutzen.

Also bieten die eingangs genannten Zahlen keinen wirklichen Grund zur Traurigkeit. Zumal die restlichen Wartis und Trabis mittlerweile in gute Hände gekommen sein dürften und ihr Bestand durch echte Fans gesichert wird.

 

/ Stephan Uske

Daten aus Welt am Sonntag vom 13.07.2014