Signale 69-90

Titelbild der Wartburg-Signale 4/2016

Die Ausgabe 4/2016 erschien leider erst im Mai 2017

Die Themen in diesem Heft

Aktuelles / Szene
Festakt zum 120.
Erfolgserlebnis
 
Vereinsleben
Es war wieder schön in
Prenzlau
Ganz schön Theater
 
Historie
O-Ton
Prototypen und Versuchsfahrzeuge
 
Service
Gustav Erhardt
Richtig Luft holen
Das Museum am anderen Ende der Welt
 
In eigener Sache
Die Redaktion
Vorschau auf das nächste Heft
Veranstaltungskalender
Vereinsinformation  RWF&IFR e.V.
Vereinsinformation  EDWFC e.V.
Impressum

 

 

Gustav Ehrhardt (Signale 69-90)

Heinrich Ehrhardt - Foto: Archiv Matthias Doht

Über die Anfangszeit der Eisenacher Automobilproduktion

Gustav Ehrhardt - wer ist denn das nun wieder? Wer sich mit der Geschichte der Eisenacher Fahrzeugproduktion auseinandersetzt kommt am Namen Ehrhard nicht vorbei. Allerdings wird hier immer der Name Heinrich Ehrhardt erwähnt.

Heinrich Ehrhardt, der zweite große Kanonenkönig des späten Deutschen Kaiserreichs nach Krupp, ist auch tatsächlich der Treiber und einer der Gründer der Fahrzeugfabrik Eisenach.

O-Ton (Signale 69-90)

Wartburg-Motorwagen Typ II

Vor 40 Jahren in der Wartburg-Signale

In loser Folge veröffentlichen wir unter dieser Rubrik Texte aus der über 45 jährigen Geschichte unserer Zeitschrift „Wartburg-Signale“. Diese Artikel bieten oftmals einen interessanten Einblick in die offizielle und zeitgenössische Sichtweise des Werkes auf das Produkt Wartburg und seine Technik.

Erfolgserlebnis (Signale 69-90)

Stolz mit Pokal: Jonas und Oliver nach der Preisverleihung

Oldtimerrallye mit Kindern - geht das?

Am Samstagabend waren wir alle wirklich geschafft. Mutter, Vater und 2 Halbwüchsige hatten einen mehr als nur anstrengenden Tag hinter sich gebracht. Geschafft war sicher auch unser Auto. Ein über 50 Jahre alter Wartburg, der sich längst nicht mehr im Alltag beweisen muss und trotzdem mit jeder Ausfahrt immer ein wenig mehr Spaß macht.

Vorschau auf Signale 70-91 (Signale 69-90)

Titelbild der Ausgabe Frühjahr 2017

Die nächste Ausgabe unseres Magazins beschäftigt sich unter anderem damit, dass e-Mobilität natürlich keine Erfindung der Jetztzeit ist, sondern auch zu Zeiten des real existierenden Sozialismus auf deutschem Boden eine (zu mindestens kleine) Rolle spielte.