Pfadnavigation

EMW

EMW

Auferstanden aus Ruinen - Der Beginn nach 1945

Gespeichert von Stephan am Mo., 28.07.2014 - 18:09

Nach der Kapitulation der Nationalsozialisten zogen die Amerikaner die Fäden in Eisenach. Entgegen den Vereinbarungen der Alliierten in Malta waren sie bis nach Mitteldeutschland vorgedrungen, um sich vor den Sowjets die Beute aus dem wirtschaftlich wichtigen Teil Deutschlands zu erhalten. Ziel war es damals auch Konstruktionspläne, Entwicklungsunterlagen, Produktionsmittel und Ingenieure etc. für sich zu sichern.

Ein Markenname muss sich ändern

Gespeichert von Stephan am So., 27.07.2014 - 19:30

1951 - 1955
Was tat sich derweil im Münchener Stammhaus von BMW? Die erfolgreichen Autos aus der Vorkriegszeit kamen ausschließlich aus Eisenach. In München wurden vor dem Krieg Motorräder gebaut und Luftschiffe und Aggregate für Flugzeuge entwickelt. Mit Mühe konnte die Motorradproduktion wieder aufgenommen werden. Da trifft es direkt an der schlimmsten Stelle, daß das frühere Zweigwerk aus Eisenach erfolgreich in den westlichen Zonen und in die europäischen Nachbarländer exportiert.